Sinnvolle Grenzwerte für die Prozessfähigkeit

Prozessfähigkeit

Geschrieben von gmp-experts

06.11.2020

Die Berechnung der Prozessfähigkeit in Form des Prozessfähigkeitsindexes (Ppk bzw. Cpk) setzt die Streuung der Einzelergebnisse sowie die Lage des Mittelwerts in Bezug zu den Spezifikationsgrenzen. Je höher der Prozessfähigkeitsindex ist, desto weiter liegen die Einzelergebnisse von den Spezifikationsgrenzen entfernt.

Berechnung des Prozessfähigkeitsindex:

In die Berechnung des Prozessfähikgeitsindex fließen die folgenden Parameter ein:

  • Mittelwert (μ)
  • Standardabweichung des Mittelwerts (σ)
  • obere und untere Spezifikationsgrenze (OSG und USG)

In einem ersten Schritt erfolgt die Berechnung der Prozessfähigkeitindices „Cpo“ und „Cpu“ für die obere und untere Spezifikationsgrenze:

Cpo = (OSG – μ)/(3σ)        OSG = obere Spezifikationsgrenze

Cpu = (μ – USG)/(3σ)        USG = untere Spezifikationsgrenze

Cpk = min(Cpo, Cpu)

In einem zweiten Schritt wird der niedrigere Werte (Cpk = kleinster Prozessfähigkeitswert) der beiden Werte ausgewählt:

Die Berechnung aussagekräftiger Cpk-Werte ist erst ab 25 – 30 Einzelwerten möglich.

Beispielrechnung:

Untersuchtes Qualitätsmerkmal: Gehalt eines Arzneimittels

Spezifikationsgrenzen:        95 – 105 mg

Mittelwert:                          98 mg

Standardabweichung:         0,5 mg

Cpo = (105 mg – 98 mg)/(3×0,5 mg) = 4,7

Cpu = (98 mg – 95 mg)/( 3×0,5 mg) = 2,0

Cpk = min(Cpo, Cpu) = 2,0

Aber was bedeuten die erhaltenen Cpk-Werte anschaulich?

Cpk = 1,00

Werden 1 Millionen Einheiten geprüft, würden 2699 fehlerhafte Einheiten gefunden. Der Abstand des Mittelwerts zur nächsten Spezifikationsgrenze entspricht der 3fachen Standardabweichung (3σ) der Werte.

Cpk = 1,33

Werden 1 Millionen Einheiten geprüft, würden 66 fehlerhafte Einheiten gefunden. Der Abstand des Mittelwerts zur nächsten Spezifikationsgrenze entspricht der 4fachen Standardabweichung (4σ) der Werte.

Cpk = 1,67

Werden 1 Millionen Einheiten geprüft, würden keine fehlerhaften Einheiten gefunden. Der Abstand des Mittelwerts zur nächsten Spezifikationsgrenze entspricht der 5fachen Standardabweichung (5σ) der Werte.

Cpk = 2,00

Werden 1 Millionen Einheiten geprüft, würden keine fehlerhaften Einheiten gefunden. Der Abstand des Mittelwerts zur nächsten Spezifikationsgrenze entspricht der 6fachen Standardabweichung (6σ) der Werte.

Welche Grenzwerte für den CpK-Wert gewählt werden sollte risikobasiert festgelegt werden. Das heißt, je kritischer ein Qualitätsmerkmal ist, desto höher sollte das Akzeptanzkriterium für den CpK-Wert liegen.

Beipiele für eine risikobasierte Festlegung geeigneter Akzptanzkriterien:

QualitätsmerkmalRisikoanalyseRisikobewertungCpk
Gehalt Herzglykosid-TabletteNiedrige therapeutische Breite des Arzneimittels, hohe Toxizität bei ÜberdosierungHohes Risiko≥ 1,67
Gehalt Paracetamol SchmerztabletteGroße therapeutische Breite, niedrige Toxizität bei ÜberdosierungMittleres Risiko≥ 1,33
Inprozesskontrolle TablettenhöheBei zu hoher Tablettenhöhe erniedrigt sich die Bruchfestigkeit leicht, bleibt aber im Rahmen der vorgegebenen Akzeptanzkritierien. Bei der Verpackung bereiten zu hohe Tabletten keine Schwierigkeiten. Bei zu niedriger Tablettenhöhe erhöht sich die Bruchfestigkeit leicht, bleibt aber im Rahmen der Akzeptanzkriterien. Es gibt keine Auswirkung auf den Zerfall der Tabletten.Niedriges Risiko≥ 1,0

Es informiert Sie,

Vielleicht interessiert Sie auch das:

Quality Culture

Quality Culture

What makes a GMP-Compliant `Quality Culture´? Promoting and fostering an adequate Quality Culture is a GMP-Requirement. The European Medicines...

Prozessstabilität

Prozessstabilität

Nachweis der Prozessstabilität In den Leitlinien zur Prozessvalidierung der EU sowie der FDA wird gefordert, dass die Stabilität von...

GDP: Transportation of Medicinal Products

GDP: Transportation of Medicinal Products

Kategorie: GDP -Taking a Shot at Interpreting the ´Temperature´ Issue- Quality management requirements for transportation (EU) of Drug Products are...

Prozessvalidierung

Prozessvalidierung

Prozessstabilität – Prozessfähigkeit – kontrollierter Zustand –Wichtige Begriffe die in keiner aktuellen Prozessvalidierung fehlen dürfen! In den...

Translate »